Kichererbsen-Curry mit Couscous

20170131-_dsc7217

Mit nur wenigen Zutaten lässt sich ein leckeres Curry zaubern – ich experimentiere immer wieder gerne herum und diesmal kam diese Variante dabei heraus. Probiert gerne auch mal anderes Gemüse aus, Brokkoli passt bestimmt auch hervorragend oder wie wäre es mit Erbsen?

Zutaten:

  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1/2 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 rote Paprika
  • 1 Möhre
  • 1 kleine Dose Kokosmilch (ca. 200ml)
  • 200ml Gemüsebrühe
  • Currypulver, Salz, Pfeffer, evtl. etwas Orangensaft
  • 1 TL Honig
  • frische Petersilie
  • evtl. passierte Tomaten oder restliche Tomatensauce (Resteverwertung 😉 )

Zubereitung:

  1. Die Kichererbsen in ein Sieb geben, abwaschen und gut abtropfen lassen.
  2. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, die Möhre einmal halbieren und dann in Scheiben schneiden.
  3. Die Paprika in feine Streifen schneiden.
  4. Das Gemüse in etwas Öl kräftig anbraten.
  5. Dann die Kichererbsen und 1-2 EL Currypulver hinzugeben und kurz mitbraten.
  6. Mit Kokosmilch und Gemüsebrühe ablöschen.
  7. Eventuell restliche Tomatensauce oder passierte Tomaten nach Geschmack hinzugeben.
  8. Das Curry nun 10 – 15 Minuten einköcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, 1 TL Honig und evtl. etwas Orangensaft abschmecken.
  9. Petersilie hacken und zum Schluss untermischen bzw. einen Teil darüberstreuen.
  10. Fertig 🙂

Mein Tipp: Am besten schmeckt mir dazu Couscous (einfach nach Packungsangabe zubereiten und salzen) oder Basmatireis.

Advertisements

Kichererbsentopf mit Zitrone

20150831-_DSC4830.jpg

Linsen, Kichererbsen & Co. kommen bei mir immer gut an. Dieser Kichererbsentopf glänzt noch durch die erfrischende Note der Zitrone – perfekt für sowohl kalte als auch warme Tage.


Zutaten (für 2 Personen):

  • 500g Blattspinat (TK)
  • 250g festkochende Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 Dose Kichererbsen (265g Abtropfgewicht)
  • 1 TL Pflanzenöl
  • 500ml Gemüsebrühe (2 TL Instantpulver)
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 125g Naturjoghurt (und evtl. etwas extra)
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL gemahlener Koriander
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Spinat auftauchen lassen. Kartoffeln und Zwiebel schälen und würfeln. Kichererbsen abspülen und abtropfen lassen.
  2. Öl in einem TOpf erhitzen und Zwiebel- und Kartoffelwürfel darin ca. 2-3 Minuten andünsten. Spinat hinzugeben und kurz mitdünsten.
  3. Mit Brühe ablöschen, Kichererbsen unterheben und zugedeckt ca. 15 Minuten köcheln lassen.
  4. Für das „Topping“ Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. Zitronenschale abreiben und mit Petersilie vermischen.
  5. Eintopf mit Joghurt verfeinern, mit Kreuzkümmeln und Koriander würzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Kichererbsentopf mit Zitronentopping und evtl. noch etwas zusätzlichem Joghurt servieren.

 

20150831-_dsc4831

Indische Linsensuppe mit Joghurt

Indisches Essen ist immer wieder lecker. Diesmal gibt es eine indische Linsensuppe für euch, die ich bereits so oft gemacht habe – wenige Zutaten, schnell zu machen und einfach lecker!

Zutaten (für 2 Personen):

  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Öl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 gehäufter TL Currypulver
  • 500ml Gemüsebrühe + extra Wasser
  • 150g gelbe Linsen
  • 1 TL Limettensaft
  • 4-5 Zweige Minze
  • 150g Joghurt
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 2 kleine Tomaten
Zubereitung:
  1. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Das Öl in einem Topf erhitzen, die Zwiebelwürfel darin glasig werden lassen. Den Knoblauch schälen und dazupressen. Das Currypulver darüberstäuben und anschwitzen. Mit der Brühe ablöschen.
  2. Die Linsen und den Limettensaft dazugeben und zugedeckt bei schwacher Hitze 10 – 15 Minuten köcheln lassen. Gerne etwas Wasser nachgießen.
  3. Inzwischen die Minze waschen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und hacken. Die Minze mit dem Joghurt verrühren und mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken. Auch hier kann man gerne nochmal etwas Limettensaft hinzugeben.
  4. Die Tomaten waschen und ohne Stielansätzen würfeln.
  5. Die Suppe abschmecken, Joghurt und Tomaten zum Servieren daraufgeben.
Dazu passen auch gut Naan-Brote, die ihr im Asienshop kaufen könnt. Weißbrot passt allerdings auch sehr gut.
Guten Appetit!